Trentino
 

Malga Gelo

TECHNISCHE DETAILS

⏰ Dauer: ca. 3 Stunden

📈 Höhenunterschied: 640 m bergauf

📆 Empfohlene Jahreszeit: ab Ende Januar

❗ Schwierigkeitsgrad: E

👉 Boazzo (1229 m)
👉 Malga Leno (1496 m)
👉 Malga Gelo (1867 m)

HINWEIS: Achten Sie auf den ersten Teil des Pfades, da es sich in der Nähe eine schneebedeckte Rutsche befinden könnte. Bringen Sie aus Sicherheitsgründen einen Eispickel mit, um Stufen ins Eis zu schlagen.

ROUTE

Wunderschöner Weg mit den Schneeschuhen in einer ruhigen und entspannenden Umgebung.

Der Start ist bei dem Kraftwerk Boazzo im Val Daone (1229 m). Man folgt dem Feldweg zum Wasserfall „Regina del lago“ und ca. 300 m danach, auf der rechten Seite, fängt der steile Weg Nr. 26, der zum Val di Leno führt.

Die erste halbe Stunde geht man einen ziemlich herausfordernden Pfad hinauf, der in der Regel im oberen Teil vereist ist. Jenseits des Wasserfalls wird er weniger unwegsam und in kurzer Zeit ist man in der Nähe von Malga Leno (1496 m). Den Weg und den immer sichtbaren Spuren folgen; Man überquert kleine Lichtungen, die es uns ermöglichen, die Geräusche und die Stille des Berges in seinem winterlichen Gewand in vollen Zügen zu genießen.

Auf dem rechten orografischen Ufer des Flusses Rondon führt der Weg, vor dem letzten ziemlich steilen Aufstieg, zu einem Tannenwald. Nach ca. 20 Minuten Laufen zwischen Tannen und Lärchen erreicht man das wunderschöne Amphitheater von Malga Gelo (1867 m). Von hier aus kann man die winterlichen Gipfel bewundern, die dieses Tal umgeben: Monte Gelo, Monte Blumone, Monte Listino, Monte Rossola und Monte Re di Castello.

Anfrage