Trentino
 

BONDO RÜBE

Die Bondo-Rübe hat eine abgeschnittene und konische Form, wobei die Spitze nach unten zeigt und von einem Zylinder überragt wird. Der obere Teil mit erbsengrünen Blättern hat einen variablen Durchmesser zwischen 8 und 14 cm, während die Länge zwischen 10 und 18 cm liegt. Die hellgrüne Farbe oben spielt ins Violett und dann ins Weiße. Das Produktionsgebiet der Bondo-Rübe ist von der Katastralgemeinde Bondo umgrenzt und schließt auch den Acker in der Katastralgemeinde Roncone, in der Ortschaft „Polina“, mit ein.


KURIOSITÄTEN'

Die Bondo-Rübe pass gut zu fettem Fleisch, Käse, Aufschnitt und sogar zu Salaten. Aus organoleptischer Sicht sind die besten Rüben mittelgroße Rüben im Vergleich zu den Großen.

Die Rübe wird vollständig mit den Blättern geerntet, in dunklen und kühlen Räumen „i vol“ mit konstanter Temperatur und Luftfeuchtigkeit aufbewahrt und ist reich an Eisen, Folsäure, Kupfer, Zink und Vitaminen. Das typische Produktionsgebiet ist Bondo in Valle del Chiese. Für diese Rübe besteht die Gefahr des Verschwindens, da sie als armes Produkt angesehen wird, das keinen Absatzmarkt hat.

“RAPY” DAS TRADITIONELLE MARKENZEICHEN DER BONDO-RÜBE

Rüben waren ein wichtiges Lebensmittel für diejenigen, die von Erdprodukten lebten, da sie in den kälteren Monaten als Nahrungsreserve gelagert wurden. Heute treffen sich Vergangenheit und Gegenwart in „Rapy“, einem modernen und faszinierenden Markenzeichen für die traditionelle Bondo-Rübe, die nach Jahrzehnten des Vergessens wiederbelebt wird. „Rapy“ wird aus wirtschaftlichen Gründen, aber auch als kultureller Wert angebaut. Tatsächlich wurde dieses Gemüse der Armen dank der Hartnäckigkeit einiger Landwirte gerettet, die nie aufgehört haben, ausschließlich den Samen von Bondo anzubauen. Somit haben sie seine Typizität bewahrt. Dieses typische Produkt wird im Juli gesät und im Oktober geerntet. Die Rübe soll den ersten Frost nehmen, damit sie weicher wird und im Winter besser hält.
Anfrage